26.03.2014 05:44 Alter: 7 yrs

TSV Bissenberg - SV Kölschhausen 3:4 (2:2)

Dreckiger Auswärtssieg


Nach einer sehr langen Winterpause trat man zunächst beim TSV Bissenberg an und es wurde das erwartet schwere Spiel. Der TSV begann sehr druckvoll und eroberte sich viele Bälle, ohne jedoch zwingend vors Tor zu kommen. Erst nach einer viertel Stunde die erste gute Gelegenheit für die Heimelf, als sich Henry Riesen gegen zwei Mann im Strafraum durchsetzte, dann aber frei vorm Tor an Then scheiterte. Kurz darauf die verdiente Führung für den TSV. Henry Riesen behauptete erneut den Ball im Strafraum und zog aus 10 Metern ab. Den abgefälschten Ball konnte Then Grade noch halten, doch Tobias Kostka war per Abstauber zur Stelle (22.). Der SVK kam gar nicht ins Spiel, machte aber aus dem nichts den Ausgleich. Nach einer schönen Kombination nahm Ibrahim Etci den Ball mit der Brust mit und versenkte ihn Volley im langen Eck (26.). Doch der TSV zeigte sich nicht geschockt und ging erneut in Führung. Wieder mal war es der starke Henry Riesen der sich durchsetzte und frei vor dem Tor den Ball ins lange Eck hämmerte (28.). Nun kam der SVK etwas besser ins Spiel und hatte erneut die passende Antwort parat. Bernd Schuster wurde gut freigespielt und dieser sah den besser postierten Dennis Uhlmann in der Mitte, der den Ball nur noch einschieben brauchte (38.).
Nach der Pause ging der TSV zum dritten mal in Führung, als Kostka ein Querpass vollendete (50.), doch auch diesmal glich der SVK aus. Der TSV-Keeper versuche eine Flanke wegzufausten, traf jedoch Kevin Eckhardt von dort sprang der Ball ins Tor (55.). Danach egalisierten sich beide Teams und das Spiel plätscherte vor sich hin. Als Michael Fruhner mit der Ampelkarte das Feld verlassen musste (70.), roch der SVK noch einmal seine Chance zum Sieg. Trotz der verletzungsbedingten Auswechselungen von Etci, Petry und Fasshauer warf der SVK nun alles nach vorne und wurde spät belohnt. Der eingewechselte Pascal Köhler köpfte eine Ecke von Miguel Noriega am langen Pfosten freistehend zum 4:3 ein (88.). Ein glücklicher und dreckiger Sieg gegen starke Bissenberger, aber nur wenn man solche Spiele gewinnt, kann man oben mitspielen. Danke auch an die zahlreichen Fans die uns unterstützt haben.

Es spielten: Then - Fasshauer (82. Köhler) - Petry (75. Urbanski) - Gelzenleuchter - Eckhardt - Herr - A. Noriega - M. Noriega - Uhlmann - Schuster - Etci (35. Schlier)

TSV II - SVK II 1:3
Auch unsere Reserve ist erfolgreich gestartet. Nach anfänglichen Schwierigkeiten siegte man am Ende verdient mit 3:1 und ließ noch einige Möglichkeiten ungenutzt. Frank Renten und 2x Christian Peisker ließen den SVK jubeln.