11.04.2017 18:27 Alter: 129 days

SpVgg Lemp - SV Kölschhausen 2:2 (0:2)


Es war alles angerichtet für ein großes Spiel: Sonnenschein, volle Zuschauerränge und zwei motivierte Mannschaften - Derbytime. Der SVK begann Furios und setzte früh den ersten Nadelstich gegen den Tabellenführer. Bernd Schuster bekam den Ball am 16er Eck, enteilte mit einer schnellen Drehung und Antritt gleich 2 Verteidigern und nagelte den Ball unhaltbar in die Maschen zum 0:1 (1.). Die Lemp wirkte geschockt und spielte nicht so zielstrebig nach vorne, wie man es gewohnt war. Dennoch spielten sie sich drei Hochkaräter heraus, verpassten den Ausgleich jedoch knapp. Erst stand Ivan Vdovenko völlig frei vor dem Tor, sein Lupfer ging jedoch drüber (8.). Auch Bene Hofmann konnte zwei Kopfbälle nicht im Tor unterkriegen (12., 19.) und somit blieb es bei der knappen Führung der Gäste. Der SVK spielte gut mit und bekam die große Chance zum 0:2, als Schuster einen Patzer nutzte und alleine auf das Tor zusteuerte. Sören Neuhof rettete sein Team jedoch und blieb Sieger im 1 gegen 1 (23.). Danach rieben sich beide Teams im Mittelfeld auf und Hochkaräter blieben auf beiden Seiten nun aus. Aus dem Nichts dann ein Tor der Marke Weltklasse. Kölschhausen bekam am Mittelkreis einen Freistoß zugesprochen und Denis Kroneberger fasste sich ein Herz und knallte das Spielgerät aus gut 40 Meter in den linken Winkel (33.). Dieser Schock saß bei der Lemp tief und der SVK konnte das Ergebnis ohne Probleme in die Pause bringen. Nach dem Wechsel warf die Lemp alles nach vorne und setzte den SVK deutlich unter Druck. Die Defensive stand jedoch gut und ließ wenig zu. Vorne hatte der SVK die Möglichkeit den Sack endgültig zu zumachen, doch Sergio Luque konnte einen Querpass von Miguel Noriega nicht im Tor unterbringen (66.). Im Gegenzug wurde die Lemp für ihre Bemühungen belohnt, als Christian Neuhaus nur per Foul gestoppt werden konnte und er selbst den fälligen Elfmeter zum 1:2 Anschlusstreffer verwandelte (67.). Die Lemp blieb weiter am Drücker und nutzte die nächste Chance zum Ausgleich, als Marcel Beck den Ball am 16er bekam und ihn per Spannschuss zum 2:2 versenkte (73.). Kölschhausen schwanden die Kräfte, dennoch hielt man weiter dagegen und versuchte das Spiel nicht komplett aus den Händen zu geben. Der bereits verwarnte Schuster musste mit Gelb-Rot frühzeitig vom Feld, als er sich den Ball zu weit vorlegte und dann einen Schritt zu spät kam (81.). Doch auch in Unterzahl bot der SVK der Lemp weiter Paroli und hatte in der Nachspielzeit sogar noch den Lucky Punch auf dem Fuß. Nach einem Freistoß von Miguel Noriega wurden die Torschüsse von Sandro Noriega und Luque in höchster Not geklärt und somit blieb es am Ende bei einem leistungsgerechten 2:2. Es spielten: Then - Kroneberger - Keiner - Treptau - A.Noriega - Herr (72. Peisker)- Petry - M.Noriega - S.Noriega - Luque - Schuster SpVgg Lemp II - SVK II 2:1 (0:0) Auch das Derby der Reserven verlief weitestgehend ausgeglichen und keine der beiden Mannschaften konnte seine Möglichkeiten nutzen. Erst in der zweiten Halbzeit nahm die Partie fahrt auf und der SVK ging mit einer schönen Kombination in Führung. Yavuz Susamci ging außen durch und flankte auf den eingewechselten Sven Adams, der per Direktabnahme das 0:1 erzielte (49.). Nun hielt Hasan Zengin seine Mannschaft mehrmals im Spiel, dennoch musste er sich bei einem Kopfball von Norman Burk geschlagen geben (70.). Routinier Thorsten Hofmann stellte einmal mehr seinen Torriecher unter Beweis und drehte mit seinem 2:1 das Spiel komplett (81.). Der SVK warf noch mal alles nach vorne, fand jedoch kein Mittel gegen den Ligaprimus. Die Lemp hat mit diesem Sieg einen großen Schritt Richtung Meisterschaft gemacht, der SVK liegt immer noch auf einem hervorragenden 2. Platz. Es spielten: Zengin - Peisker - Wissner - Althof - Rustler - Krauskopf (46. Feta) - Kurtulus - Kleiber - Urbanski - Mehl (46. Adams) - Susamci Termine: Bitte vormerken: Jahreshauptversammlung 28. April um 20 Uhr