16.05.2017 18:13 Alter: 42 days

SV Kölschhausen - FSV Berghausen 3:2 (1:2)


Die Partie begann erneut mit einem Rückschlag für den SVK, als sich Dominic Petry bereits nach 3 Minuten verletzte. Für ihn musste Sean Koch einspringen, der bereits vorher in der zweiten gespielt hatte. Der SVK bekam in der ersten halben Stunde wenig Zugriff und spielte viele Fehlpässe. Der FSV hingegen spielte zielstrebig nach vorne, ging jedoch etwas glücklich in Führung. David Felipe Botelho bekam im Strafraum den Ball und sein haltbarer Schuss wurde unhaltbar zum 0:1 abgefälscht (24.). Kurz darauf wurde er per Steilpass bedient, blieb er alleine vor dem Tor eiskalt und nagelte den Ball zum 0:2 unter die Latte (32.). Nach einem starken Flügellauf legte Sven Adams auf Denis Kroneberger quer und dieser traf kurz vor der Pause zum wichtigen 1:2 Anschlusstreffer (41.). Nach der Pause stellte der SVK um und dominierte nun die Partie. Kroneberger hatte als erster den Ausgleich auf dem Fuß, scheiterte jedoch an Christian Lugner im FSV-Gehäuse (51.). Auch als Sergio Luque sich über außen gut durchsetzte und den Ball in die Mitte flankte, verfehlte Kroneberger per Volleyabnahme das Tor nur knapp (60.). Den nächsten Hochkaräter bereitete Kroneberger vor, doch auch Adams brachte den Ball nicht im Tor unter (67.). Doch der nächste starke Spielzug brachte den verdienten Ausgleich, als Adams diesmal cool blieb und alleine vor dem Tor auf 2:2 stellte (70.). Kölschhausen gab weiter Gas und drehte nach einer Standardsituation die Partie komplett. Marius Hahlgans flankte einen Freistoß auf den langen Pfosten, wo Kroneberger sich am höchsten schraubte und zum 3:2 einnickte (75.). Berghausen öffnete nun und machte ihrerseits wieder Druck nach vorne. Erst scheiterte Helder Dias an Jens Then (81.) und kurz darauf drückte Botelho den Ball nach einem Freistoß freistehend über das Tor (88.). Der SVK hatte auch Konterchancen den Sack endgültig zu zumachen, doch erst scheiterte Luque an Lugner und in der Nachspielzeit knallte Adams den Ball noch an die Latte. Trotzdem brachte der SVK den Sieg über die Zeit und sicherte sich somit zwei Spieltage vor Saisonende den 4. Platz. Es spielten: Then - Keiner - Petry (3. Koch/46. Krauskopf/ 75. Althof) - Hahlgans - Eckhardt - Urbanski - Herr - Gelzenleuchter - Luque - Adams - Kroneberger SV Kölschhausen II - FSV Berghausen II 4:3 (3:0) Die Reserve beherrschte die erste Halbzeit und hätte durchaus höher führen können. Marvin Stephan hielt sein Team mit starken Paraden im Spiel, war jedoch nach 18. Minuten machtlos, als Sergej Treptau einen Freistoß von Driton Feta gegen die Laufrichtung per Kopf zum 1:0 versenkte. Als Stephan erneut gegen Treptau parierte, stand Michael Martin goldrichtig und stellte auf 2:0 (24.). Per Konter erhöhte Treptau auf 3:0, nachdem Martin ihm den Ball schön in die Gasse spielte (30.). Nach der Pause gelang Senedin Nuke der Anschlusstreffer und beim FSV keimte wieder etwas Hoffnung auf (48.). Als erneut Treptau auf 4:1 erhöhte (56.), schien der SVK auf sicherem Siegkurs zu liegen. Doch der FSV gab nicht auf und kam per Doppelschlag auf 4:3 ran. Erst stand Marco Luc goldrichtig (60.) und wenig später war erneut Nuke zur Stelle und ließ den SVK wieder zittern (63.). Zehn Minuten später wurde Basti Kreckel von Stephan beim Torschuss gefoult, den fälligen Elfmeter parierte er jedoch gegen Treptau und hielt die Begegnung weiter offen. Trotz einiger Chancen der Gäste, brachte der SVK den Sieg ins Ziel und rückte auf Platz 3 der Tabelle vor. Es spielten: Zengin - Feta - Rustler - Althof - Kreckel - Kurtulus - Kleiber (71. Hess) - Koch (59. Klichta) - Krauskopf - Treptau - Martin (46. Zintel) Termine: Sonntag 21.05.17 13 Uhr SG Hohenahr III - SVK II 15 Uhr SG Hohenahr II - SVK Zum Geburtstag gratulieren wir herzlich folgenden Mitgliedern: Driton Feta (29), Karl-Heinz Trauthig (71) und Horst Gelzenleuchter (75)