11.09.2017 20:42 Alter: 42 days

VfB Aßlar II – SV Kölschhausen 2:1 (0:0) 3.9.17


Im Vergleich zur Vorwoche musste der SVK 6 Ausfälle verkraften. Dennoch entwickelte sich auf dem Rasenplatz in Aßlar ein ausgeglichenes Spiel, in dem sich insbesondere in der ersten Halbzeit die beiden gut gestaffelten Defensivreihen auszeichnen konnten. Der SV Kölschhausen konnte in der ersten Spielhälfte immer wieder gefährlich in die gegnerische Hälfte vordringen, verpasste es allerdings, auch beste Gelegenheiten zu verwerten. So ging es etwas glücklich für den VfB Aßlar mit 0:0 in die Kabine. In der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild, jedoch war Aßlar zunächst zielstrebiger und schaffte es, durch einen schnell vorgetragenen Angriff Überzahlsituation zu schaffen und überlegt zum 1 : 0 in der 60. Minute abzuschließen. Der ist SVK hielt dagegen und Dennis Kronberger konnte fünf Minuten später mit einem Kracher aus fast 30 Metern das 1:1 erzielen. Leider gelang dem SVK in der Folge nicht mehr, zwingende Aktionen vor dem gegnerischen Tor zu erspielen. Mit einem Gewaltschuss von Marius Hahlgans in der 78 Minute hatte der SVK allerdings Pech als dieser lediglich ans Lattenkreuz knallte. Der VfB Aßlar versucht immer wieder gefährlich vor das Tor der einheimischen Mannschaft zu kommen, wenngleich die Defensivreihen stark dagegen hielt. Eine verunglückte Bogenlampe nach einem Rettungsversuch der einheimischen Abwehr fiel unglücklicherweise einem gegnerischen Stürmer vor die Füße, der lediglich noch zum 2:1 einschieben musste. In den letzten zehn Minuten versuchte SVK noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren. Eine Ergebniskorrektur gelang jedoch leider nicht mehr. Eine sehr unglückliche Niederlage einer aufopferungsvoll kämpfenden Mannschaft, welcher gar der Schiedsrichter nach dem Spiel sein Lob aussprach. Besonders positiv ist sicherlich die mannschaftliche Geschlossenheit hervorzuheben. Jetzt gilt es weiter, die Köpfe hoch zu behalten und in den nächsten Spielen das Glück einfach mal zu erzwingen.