18.09.2017 16:46 Alter: 35 days

TSV Blasbach - SV Kölschhausen 1:0 (0:0)


Am Sonntag fehlten einige wichtige Akteure, was sich bis zur Reserve bemerkbar machte. Trotzdem begann die Erste agressiv und konnte fast eine Stunde lang die Kreise der Platzherren erfolgreich stören und sich sogar ein optisches Übergewicht erarbeiten. Die einzigen Highlights der ersten Halbzeit blieben deshalb ein Blasbacher Distanzschuß, der aus 35m das Lattenkreuz touchierte und ein Freistoß von M. Drmaku, welcher nur um Zentimeter das Tor verfehlte. Als die Platzherren in der 61. Min. einen übereifrigen Akteur mit Gelb-rot nach Foulspiel verloren, rechnete man sich auf seiten des SVK sogar Chancen auf einen möglichen Sieg aus. Obwohl man sich im Mittelfeld immer wieder Bälle eroberte, blieb das Spiel in die Spitze Stückwerk. Blasbach erledigte seine Aufgabe cleverer, ließ sich etwas zurückfallen und kam mehrmals durch Konter über die linke Seite vor das einheimische Tor. Zwar konnten diese Angriffe abgefangen werden, doch in der 82. Minute brachte eine versehentlich zu kurz geratene Abwehraktion die Entscheidung. Einem Blasbacher Angreifer wurde der Ball direkt in die Füße gespielt, worauf dieser den Ball ins Kölschhäuser Netz donnerte. Der SVK spielte die letzte Minuten „alles oder nichts“, ein Tor gelang jedoch nicht mehr. Es kamen zum Einsatz: Simon Grebeldinger, Marius Hahlgans, Dominic Petry, Mathias Quandt, Muslija Drmako, Kai Uwe Herr, Serkan Sabir, Benjamin Mehl, Miquel Krauskopf, Kevin Eckhardt, Resad Pepeljak, Sergio Luque Reserve: 4:0 (2:0) Die Reserve hatte stark ersatzgeschwächt nur wenige Chancen. Zwar spielte man munter mit, war jedoch vor dem eigenen Tor zu zaghaft, so dass Blasbach dieses Manko mehrmals nutzte und in gleichmäßigen Abständen zu Toren ummünzte. Es spielten: Sean Koch, , Achim Wissner, Mike Kleiber, Michael Martin, Resad Pepeljak, Ümit Koc, Miquel Krauskopf, Timothy Burgener, Michael Zintel, Walter Rustler, Dennis Uhlmann, Iggy Sidiropoulos