28.03.2018 18:33 Alter: 145 days

SV Kölschhausen – TSV Blasbach 1:0 (0:0)


Der SVK wollte die unnötige Niederlage vom letzten Heimspiel wettmachen und begann in der Abwehr konzentrierter, um den Tabellenführer nicht ins Spiel kommen zu lassen. Bereits in der 3. Min. eröffnete ein Konter die Chance zum 1:0, als S. L. Moreiras allein auf den Gästetorhüter zulief, diesen ausspielte und danach aus spitzem Winkel nur den Außenpfosten traf. Anschließend verflachte die Partie etwas, wobei Blasbach mit einem Lattentreffer noch eine gute Möglichkeit verzeichnete, selbst in Führung zu gehen. Nach der Pause sah man ein ähnliches Bild, wobei die Gäste, leicht feldüberlegen, immer wieder an der einheimischen Abwehr scheiterten, in der D. Kronenberger und J. Manzano insbesondere bei Standardsituationen die „Lufthoheit“ behaupteten. In der 76. Min. ergab sich dann die spielentscheidende Situation: S. L. Moreiras spielte A. Keller im Strafraum an, der sich geschickt durchsetzte und überlegt zum Siegtreffer einschob. Bereits einige Minuten zuvor hatte ein Blasbacher Spieler aufgrund eines Revanchefouls die rote Karte erhalten. Trotz Unterzahl setzten die Gäste nun alles auf eine Karte, während der SVK bei Kontern zu überhastet agierte. Zweimal hatte die einheimische Elf noch Glück bei Lattentreffern des TSV, konnte aber trotz einer Nachspielzeit von 6 Min. den Sieg über die Zeit retten, was die erste Saisonniederlage für Blasbach bedeutete. Es kamen zum Einsatz: Simon Grebeldinger, Walter Rustler, Julian Manzano, Dominic Petry, Laurynas Keiner, Pascal Urbanski, Kai Uwe Herr, Serkan Sabir, Denis Kroneberger, Miquel Krauskopf, Bernd Schuster, Sergio Luque Moreiras, Alexander Keller, Achim Wissner, Reserve: SVK II – Blasbach II 1:2 (0:1) Beide Mannschaften neutralisierten sich über weite Strecken des Spiels, wobei erst ein umstrittener Handelfmeter in der 26. Min. die Führung der Gäste herbeiführte. In der 2. Hälfte bemühte sich der SVK um den Ausgleich, doch Blasbach ließ seinerseits kaum Großchancen zu. Ein geschickter Konter führte schließlich zum 0:2 (68. Min.), als man auf einheimischer Seite zu weit aufgerückt war. Der Anschlusstreffer mittels Foulelfmeter durch A. Wissner bedeutete letztlich den Endstand in einer überwiegend gleichwertigen Partie. Es kamen zum Einsatz: Hasan Zengin, Asim Özdemir, Walter Rustler, Mike Kleiber, Ümit Koc, Achim Wissner, Miquel Krauskopf, Patrick Althof, Mesut Kurtulus, Resad Pepeljak, Kevin Clasani, Jens Gelzenleuchter, Ignatios Sidiropoulos, Tim Burgener, Das nächste Spiel findet am 8.4., 15.00 h in Vetzberg statt.