14.05.2018 21:26 Alter: 8 days

SG Ehringshausen/Dillheim II - SV Kölschhausen 3:3 (1:1)


Es ist schon müßig zu erwähnen, dass der SVK am Sonntag wieder mit einer anderen Elf als am Donnerstag antreten musste. Um so erstaunlicher, dass der Trainer die Mannschaft gut auf den Gegner eingestellt hatte und man über weite Strecken Paroli bieten konnte. Bereits in der 18. Min. bediente C. Peisker den schnellen B. Schuster mit einem Steilpass, so dass dieser zum 1:0 abschließen konnte. Die Gastgeber wurden jetzt offensiver und als die Kölschhäuser Hintermannschaft nach einem Einwurf zu sorglos agierte, kam die SG 15 Min. später zum Ausgleich. Nach der Pause dauerte es keine zwei Minuten und die Gastgeber erzielten mit einem schön heraus gespielten Treffer die Führung. Danach mühte sich der SVK, konnte die SG aber zunächst nicht in Verlegenheit bringen. Als dann M. Hahlgans aufgrund eines Fouls in der 71. Min. gelb-rot sah, nahm die Partie Fahrt auf. Die Gastgeber wollten die Entscheidung und spielten munter nach vorne. Der SVK verteidigte mit Mann und Maus und es gelang immer wieder die schnellen Stürmer S. Luque Moreiras und B. Schuster mit langen Bällen einzusetzen, was der generischen Abwehr ganz und gar nicht behagte. So gelang dem ersteren der Ausgleich in der 79. Minute. Danach hatte man zweimal hintereinander die Führung auf dem Fuß: Einmal versagte der Schiri ein reguläres Tor, weil er zuvor einen Torausball gesehen haben wollte und zum anderen kratzte ein SG-Verteidiger den Ball von der Torlinie. In der Nachspielzeit dann ein umstrittener Foulelfmeter für die Gastgeber , der die 3:2 Führung brachte. Die einheimische Mannschaft warf nun alles nach vorne und nach einem Handspiel legte sich D. Kronenberger den Ball einen Meter vor dem Strafraum der Gastgeber zurecht. Das „Geschoss“ landete kurz darauf unhaltbar im Netz, wonach der Schiri die Partie beendete. Es kamen zum Einsatz: Simon Grebeldinger, Marius Hahlgans, Julian Manzano, Dominic Petry, Pascal Urbanski, Kai Uwe Herr, Christian Peisker Denis Kroneberger, Bernd Schuster, Sergio Luque Moreiras, Resad Pepeljak, Achim Wissner Reserve: SG Ehringshausen III – SV Kölschhausen II 3:1(2:0) Die Reserve spielte meistens optisch überlegen, wobei man im ersten Durchgang in zwei Konter der Gastgeber liefen, die allerdings jeweils aus abseitsverdächtiger Position eine 2:0 Führung erzielen konnten. Im zweiten Durchgang gelang zwar noch durch W. Rustler der Anschlusstreffer, doch nach dem 3:1 in der 80. Minute war die Niederlage besiegelt. Es kamen zum Einsatz: Hasan Zengin, Walter Rustler, Ümit Koc, Mike Kleiber, Achim Wissner, Mesut Kurtulus, Kevin Clasani, Ignatios Sidiropoulos, Michael Zintel, Daniel Pawliniarz, Martin Pawliniarz, Michael Martin