28.05.2018 16:42 Alter: 21 days

FSV Berghausen : SV Kölschhausen 3 : 2 (1:0)


Das letzte Spiel der Spielzeit 2017/2018 war ein Spiegelbild der kompletten Saison. Erneut musste SVK mit einer gegenüber der Vorwoche veränderten Mannschaft antreten, teilweise mit Spielern, die zuvor noch in der Reserve ausgeholfen hatten. Nachdem man sich von einer Schrecksekunde gleich zu Anfang mit einem Pfostentreffer der Gastgeber erholt hatte, zeigte man trotz der Hitze anschließend eine ansehnliche Spielanlage. Umso überraschender fiel der Gegentreffer zum 1:0 für den FSV Berghausen nach etwa einer halben Stunde in Folge eines Abwehrfehlers. Keine 5 Minuten später musste unser Torwart Simon Grebeldinger nach einer roten Karte vom Feld. Trotz Unterzahl konnte der SVK das Spiel offen gestalten, geriet aber weiter ins Hintertreffen, nachdem der Schiedsrichter den Gastgebern zwei Elfmeter hintereinander zugesprochen hatte und einer davon ins Ziel traf. Der erste der beiden Strafstöße war zumindest fragwürdig, aber unser Ersatztorwart “Katze“ Kai-Uwe Herr hielt die Kugel ohnehin souverän. Auch jetzt steckte der SVK nicht auf und kam nach 80. Minuten schließlich zum Anschlusstreffer durch Dominic Petry. 2 Minuten vor Ablauf der regulären Spielzeit fasste sich Denis Kroneberger ein Herz und traf nach einem abgefälschten Schuss zum 2:2-Ausgleich. Kurz vor dem Abpfiff hatte der selbe Spieler gar die Führung auf dem Fuß, der Torwart reagierte aber hervorragend und im Gegensatz gelang dem FSV Berghausen gegen nun aufgerückte Kölschhäuser der 3:2 Siegtreffer. Es spielten: Simon Grebeldinger, Laurynas Keiner, Julian Manzano, Dominic Petry, Jens Gelzenleuchter, Pascal Urbanski, Kai Uwe Herr, Sergio Luque Moreiras, Denis Kroneberger, Serkan Sabir, Bernd Schuster Austausch: Matthias Quandt, Achim Wissner Reserve: FSV Berghausen II : SV Kölschhausen II 2:3 (1:1) Zum Rundenabschluss zeigte unsere „Zwote“ wie so oft eine engagierte Leistung und gewann schließlich trotz zwischenzeitlichem Rückstand verdient mit 3:2 Es spielten: Timothy Burgener, Achim Wissner, Ümit Koc, Matthias Quandt, Walter Rustler, Ignatios Sidiropoulus, Mike Kleiber, Resad Pepeljak, Asim Özdemir, Benjamin Mehl, Pascal Urbanski Austausch: Michael Martin, Michael Zintel Nach einer abwechslungsreichen Runde, die vom Neuanfang geprägt war, hat sich der Verein neu gefunden und aufgestellt. Der SVK blickt optimistisch in die Zukunft. Wir vom Vorstand sind zufrieden mit unseren Resultaten und vor allen Dingen mit der Entwicklung. Ein 6. Platz für die 1. Mannschaft und ein 4. Platz für die Reserve können sich sehen lassen. Auch in der neuen Saison wird unser engagierter Trainer Kosovar Hodaj die Mannschaft wieder ein bisschen besser machen.