26.08.2018 14:32 Alter: 78 days

SV Kölschhausen - SG Ehringshausen II 3:3 (1:2)


Der SVK begann sofort druckvoll und versuchte die Gäste in deren Hälfte festzusetzen. Das gelang jedoch nur phasenweise, da diese konsequent dagegenhielten, ohne zunächst das Kölschhäuser Tor zu gefährden. Ehringshausen agierte mit zunehmender Spielzeit selbstbewusster und konterte die einheimische Abwehr in der 30. Min. schulmäßig aus, was zum 1:0 Führungstreffer führte. Der SVK versuchte nun noch engagierter nach vorne zu spielen und Spielertrainer K. Hodaj konnte bereits 2. Min. später ausgleichen. Doch die Gäste ließen sich nicht beirren und setzten weiter auf ihr geschickt vorgetragenes Konterspiel. Einer dieser Angriffe nutzten sie schließlich (38. Min.) zum 2:1 Pausenstand. Im 2. Durchgang setzte der SVK alles auf eine Karte und Ehringshausen kam nur noch selten vor das von J. Then gehütete Kölschhäuser Tor. Ein platzierter Flachschuss von K. Hodaj aus 20m brachte der einheimischen Elf in der 58. Min. den Ausgleich. Danach hatte der SVK noch mehrere Gelegenheiten, die Führung zu erzielen. Doch entweder scheiterte man am Pfosten, am gut aufgelegten Gästetorhüter oder es fehlte das Timing bei aussichtsreichen Kopfballchancen. Es kam , wie so oft im Fußball: Eine kurz vor Schluß vorgetragene Ehringshäuser Angriffsaktion brachte einen Freistoß, der in der Kölschhäuser Mauer hängen blieb, wonach der Schiri , für alle Anwesenden überraschend, auf Handelfmeter (88. Min.) entschied. So konnte Ehringshausen erneut ein Tor vorlegen, nachdem man den Strafstoß im Nachschuss verwandelte. Am Ende erreichte Kölschhausen doch noch ein Remis, als M. Zhegrova mit der letzten Aktion (90.+ 3) einen Eckball direkt verwandelte. Letztlich ein mehr als verdienter Punkt in einem spannenden B-Liga Spiel Es spielten: Jens Then, Laurynas Keiner, Leon Skornicka, Dominic Petry, Burhan Zhegrova, Kosovar Hodaj, Denis Kroneberger, Wassim Youssef, Sergio Luque Morreiras,  Mergim Zhegrova, Leon Hess, Julian Manzano , Dennis Rexha Reserve: SVK - SG Ehringshausen III 10:1 (4:0) Die Reservemannschaft war am Dienstag mit nahezu optimaler Besatzung angetreten und ließ den Gegner in keine Phase des Spiels zur Entfaltung kommen. Ehringshausen nutzte seine einzige Torchance im Spiel zum 1:7 Zwischenstand. Letztere hatten sich offensichtlich nach dem klaren Halbzeitergebnis bereits aufgegeben, so dass sie sich bei ihrem Torhüter bedanken konnten, der noch Schlimmeres verhinderte. Torschützen: B. Schuster (3), C. Peisker, A. Wissner, S. Treptau, M. Kleiber, K.-U. Herr, B. Mehl, M. Quandt Es spielten: Daniel Pawliniarz – Sergej Treptau – Achim Wissner – Markus Hocker – Matthias Quandt - Mesut Kurtulus – Walter Rustler – Pascal Urbanski – Benjamin Mehl – Christian Peisker – Miquel Krauskopf – Bernd Schuster – Kai-Uwe Herr – Mike Kleiber – Jens Gelzenleuchter