01.10.2018 19:16 Alter: 41 days

TSV Altenkirchen - SV Kölschhausen 2:1 (0:0)


Obwohl gleich zwei wichtige Abwehrspieler in der ersten Halbzeit verletzt ausscheiden mussten und Spielertrainer K. Hodaj verletzungsbedingt pausierte, versuchte die einheimische Elf die Gastgeber von Beginn an unter Druck zu setzen. Diese hielten jedoch massiv dagegen und hatten sogar die erste Torchance, welche allerdings großzügig vergeben wurde. Fast im Gegenzug kam S. Luque Moreiras freistehend zum Schuss, zielte aber aus spitzem Winkel am leerstehenden Tor knapp vorbei. Ansonsten neutralisierten sich beide Teams weitgehenst im ersten Durchgang, so dass es zunächst beim 0:0 blieb. In der zweiten Spielhälfte wollte der SVK mehr und setzte sich in der Hälfte der Gastgeber fest. Allerdings verteidigte Altenkirchen geschickt und lauerte auf Konter. In der 57. Min. hatte sich wieder einmal ein Kölschhäuser Aktiver festgedribbelt und der darauffolgende schulmäßig vorgetragene Angriff brachte das 1:0 für die Gastgeber. Nur 3 Min. später brachte eine ähnliche Situation sogar das 2:0 für Altenkirchen. Der SVK setzte nun alles auf eine Karte, rannte sich aber immer wieder vor dem Strafraum des Gegners fest. Erst 10 Min. vor dem Ende gelang D. Rexha, nach einem Gewaltschuss von M. Zhegrova der Anschluss, als der gegnerische Torhüter den Ball nicht festhalten konnte. Altenkirchen brachte danach das Ergebnis geschickt über die Zeit, wobei man das Spiel bei jeder Gelegenheit verzögerte und die oft planlos vorgetragenen Angriffe des SVK rechtzeitig entschärfte. Es spielten: Simon Grebeldinger, Laurynas Keiner, Dominic Petry, Burhan Zhegrova, Denis Kroneberger, Wassim Youssef, Sergio Luque Morreiras, Leon Skornicka, Mergim Zhegrova, Leon Hess, Dennis Rexha, Marius Hahlgans, Serkan Sabir, Julian Manzano Reserve: 0:3 (0:2) Als man bereits in der 2. Minute durch einen Foulelfmeter (C. Peisker) in Führung ging, dachte man erneut an einen Kantersieg. Doch Altenkirchen zeigte sich als abwehrstarker Gegner und erst ein Eigentor der Gastgeber brachte die 2:0 Führung für den SVK. Auch in der 2. Hälfte taten sich die einheimischen Spieler nicht sonderlich weh und ein schön herausgespielter Treffer von B. Schuster bedeutete bereits das 3:0 Endergebnis.
Es spielten: Daniel Pawliniarz – Markus Hocker – Ümit Koc - Mesut Kurtulus – Pascal Urbanski –  – Christian Peisker – Miquel Krauskopf – Bernd Schuster – Kai-Uwe Herr – Mike Kleiber – Michael Zintel, Benjamin Mehl, Matthias Quandt