08.10.2018 21:12 Alter: 34 days

Naunheim II - SVK 1:5 (0:4)


In Naunheim waren die Voraussetzungen für den SVK wieder einmal nicht optimal, da mit Spielertrainer K. Hodaj und S. Luque Morreiras gleich zwei Stammspieler ersetzt werden mussten. Doch man machte aus der Not eine Tugend und ließ den Torjäger der Reserve – Bernd Schuster – auflaufen, was sich als Glücksgriff erweisen sollte. Aufgrund der zuletzt guten Ergebnisse der TuS-Reserve, war man bei der einheimischen Elf vorsichtig und versuchte deren Spielaufbau gleich im Mittelfeld zu pressen, was sich auch schnell bezahlt machen sollte. So waren die schnellen Stürmer W. Youssef und B. Schuster im Angriff kaum abzuschirmen und wurden durch den wiederum starken L. Skornicka von der rechten Seite unterstützt. Als M. Zhegrova mit einem fulminanten Freistoßtreffer das 1:0 erzielte (21. Min.), hatte man bereits drei gute Chancen vergeben. Naunheim zeigte sich geschockt und eine Minute später erzielte W. Youssef bereits nach einem beherzten Solo das 2:0. In der 26. Min. erlief B. Schuster einen Steilpaß, passierte Verteidiger und Torwart und schob zum 3:0 ein, wobei er sich auch durch ein Foulspiel nicht beirren ließ. Das 4:0 besorgte L. Skornicka, als er nach zwei Fehlversuchen der Sturmkameraden das Leder ins linke obere Eck knallte. So stand bereits in der 32. Min. das Pausenergebnis fest. Im zweiten Durchgang wurde Naunheim stärker, zumal der SVK die aggressive Spielweise im Mittelfeld nicht beibehalten konnte. Trotzdem gelang den Gastgebern nur ein kurioses Tor (66. Min.), als sich alle Verteidiger der einheimischen Mannschaft, einschließlich Torwart, auf der linken Abwehrseite befanden. Ein Naunheimer Angreifer kam irgendwie an den Ball und bugsierte diesen aus ca. 20 m ins leere Tor. Durch diesen Treffer aufgeweckt, startete der SVK noch einige erfolgversprechende Angriffe, von denen einer zum 5:1 Endstand verwertet wurde, als sich L. Skornicka auf der rechten Seite geschickt durchsetzte und B. Schuster mustergültig bediente. Es spielten: Simon Grebeldinger, Laurynas Keiner, Dominic Petry, Burhan Zhegrova, Bernd Schuster, Wassim Youssef, Mergim Zhegrova, Leon Hess, Dennis Rexha, Denis Kroneberger, Leon Skornicka, Serkan Sabir, Kai-Uwe Herr, Pascal Urbanski Vorschau: Am So., den 14.10., 15.00 h – Heimspiel gg. Aßlar II