24.12.2018 15:15 Alter: 28 days

Ehringshausen II - SVK 5:2 (2:2)


In einer ausgeglichen ersten Halbzeit hätte man frühzeitig zweimal in Führung gehen können, brachte aber den Ball nicht im Tor unter. W. Youssef scheiterte dabei zweimal knapp vorm Tor. Im Gegenzug fängt sich der SVK das 1:0 auf gegnerischem Gefilde - wenn es vorne nicht klappt…So ging die SG bereits nach 4 Minuten früh in Führung. Vorausgegangen war ein vermeintliches Foulspiel an D. Kroneberger, der bei einer Kopfballabwehr entscheidend behindert wurde, wodurch der Treffer durch den gegnerischen Stürmer eingeleitet werden konnte. In einer ersten Halbzeit mit Chancen auf beiden Seiten, glich Mergim Zhegrova nach einem gefährlichen Freistoß per Nachschuss aus (20.). Jedoch hatte Ehringshausen/Dillheim wieder die passende Antwort parat. So dauerte es nur 6 Minuten ehe die SG durch ein schönes Tor aus spitzem Winkel von Jan-Niklas Will wieder in Führung ging (26.). Auf der Gegenseite hatte der SVK ebenfalls stets ein Gegenmittel parat und glich vor der Halbzeit durch seinen Torjäger W. Youssef aus. In der zweiten Hälfe spielte die durch 4 Spieler der ersten Mannschaft verstärkte SG ihre Überlegenheit gekonnt aus und erhöhte durch zwei Eckballsituationen und ein gut herausgespielter Tor auf 4:2. Insgesamt reichte der SG eine gute viertel Stunde um dieses Spiel für sich zu entscheiden (57., 65., und 72.). So beendet der SVK I die Vorrunde auf dem dritten Tabellenplatz, hinter den beiden Spitzenteams aus Hermannstein und Asslar. Es spielten: Simon Grebeldinger – Burhan Zhegrova – Markus Hocker – Denis Kroneberger – Leon Skornicka – Sergio Luque – Dominic Petry (86.Leon Hess) – Kosovar Hodaj – Mergim Zhegrova – Bernd Schuster – Wassim Youssef SG Ehringshausen/Dillheim III – SV Kölschhausen II 2:3 (1:2) Von Anfang an merkte man, dass die SG dieses Spiel besser bestreiten wollte als das Hinspiel in Kölschhausen. Auf dem neuen Kunstrasenplatz in Ehringshausen legten beide Mannschaften offensiv los, ließen aber anfangs beste Chancen ungenutzt. Auf der einen Seite Jens Then, der zweimal im 1 gegen 1 als Sieger hervorging und so den SVK im Spiel hielt, auf der anderen Seite B. Schuster und S. Treptau, die nach Freistößen und Eckbällen den Ball nicht im Tor unterbringen konnten. Nach rund einer halben Stunde lag dann der Ball das erste Mal im Netz. Einen Freistoß aus 18m konnte J. Then zwar noch parieren, beim nachfolgenden Nachschuss schlief jedoch die komplette Abwehr, sodass J. Then machtlos war (27.). In der Folge drängt der SVK noch mehr auf einen eigenen Treffer, konnte aber den Ball mehrfach aus aussichtsreichen Positionen nicht im Tor unterbringen. Die besten Chancen vergaben P. Urbanski, der einen Freistoß an den Pfosten setzte und F. Gün, der nach Flanke von L. Diehl den Ball aus kurzer Distanz nicht über die Linie drücken konnte. Als es so langsam in Richtung Pause ging und man an die drohende Halbzeitansprach dachte, erhöhte man nochmals die Offensivbemühungen, was sich auszahlen sollte. Nach feiner Vorarbeit über die rechte Seite von F. Gün musste P. Urbanski nur noch den Fuß hinhalten (42.). Keine 120 Sekunden später war es dann F. Gün selbst, der seinen ersten Treffer für den SV Kölschhausen erzielte. Nach Vorarbeit von L. Diehl schob der junge Kölschhäuser den Ball mitten rein ins Glück. In der zweiten Halbzeit wurden die Partie von beiden Seiten nicht mehr sehr offensiv geführt, da man bemüht war die Defensiven zu stabilisieren. Chancen daher in der zweiten Halbzeit - Mangelware. So wurde es lediglich nur noch spannend, als sich Fehler in den defensiven Reihen einschlichen. Einen Fehler in der Kölschhäuser Hintermannschaft konnte Jens Then mal wieder im 1 gegen 1 ausbügeln (60.). Die SG Ehringshausen/Dillheim III, sichtlich beflügelt vom engen Spielstand, versuchte anschließend den Spielstand auszugleichen, was ihr in der Folge auch gelingen sollte (75.). Danach der nächste Fehler, dieses Mal auf der Seite der SG. Nach einem erfolgreichem Angriffspressing, als Benjamin Mehl und Sergej Treptau ihre Gegenspieler tief in der gegnerischen Hälfte attackierten und so einen schlimmen Fehlpass in die Mitte provozierten, stand Tim Burgener in der Mitte genau richtig und setzte den Ball aus 16m zum viel umjubelten Siegtreffer in die Maschen (79.). Anschließen brachte der SVK II den Sieg, in einer von Handfried Schindel geleiteten Partie, über die Ziellinie und geht als Tabellenführer in die Winterpause. Es spielten: Jens Then – Ümit Koc – Achim Wissner – Laury Keiner – Fatih Gün (62. Benjamin Mehl) – Walter Rustler – Miquel Krauskopf (35. Mesut Kurtulus) – Leonhard Diehl – Pascal Urbanski – Sergej Treptau – Bernd Schuster (46. Tim Burgener) Termine: Grenzgang: Donnerstag, 27.12.2018 Schlachtfest: Samstag, 29.12.2018 Hallenturnier SV Kölschhausen: Samstag, 19.01.2019 & Sonntag 20.01.2019