02.04.2019 21:05 Alter: 145 days

SF Katzenfurt - SVK 0:4 (0:3)


Auf dem holprigen Katzenfurter Rasen wollte zunächst kein Spiel aufkommen, da alle Spieler sich vornehmlich auf die Ballannahme konzentrierten. So besaßen denn auch die Hausherren die erste Möglichkeit, als der Kölschhäuser Abwehr ein Ball versprang und der Katzenfurter Stürmer alleine aufs SVK-Tor zulief. D. Pawliniarz zeigte sich jedoch auf dem Posten und lenkte den Schuss zur Ecke. Jetzt bekam die einheimische Elf das Spiel besser in den Griff und W. Youssef war von der gegnerischen Abwehr kaum noch zu bremsen. Ein klares Foul im Strafraum führte in der 20. Min. zu einem Elfmeter, den Spielertrainer K. Hodaj  sicher verwandelte. Als W. Youssef kurz darauf (29. Min.) an der Strafraumgrenze erneut von den Beinen geholt wurde, war es wieder K. Hodaj, der mit einem fulminanten Schuss das 2:0 erzielte. In der 36. Minute war D. Kroneberger nach einer Ecke zur Stelle und erhöhte mit einem wuchtigen Kopfball zur 3:0 Pausenführung.
In der zweiten Hälfte ließ es der SVK etwas langsamer angehen und verwaltete die Führung über weite Strecken, da die Hausherren die Kölschhäuser Abwehr kaum in Verlegenheit bringen konnten.
Lediglich D. Kroneberger tauchte in der 76. Min. allein vor dem Tor der  Hausherren auf, scheiterte  aber am guten Katzenfurter Keeper . Den Schlusspunkt setzte ein Abwehrspieler der Platzherren, als er einen Ball unglücklich ins eigene Tor lenkte (84. Min.)

Es spielten: Daniel Pawliniarz,  Dominic Petry,  Burhan Zhegrova,  Kosovar Hodaj, Bernd Schuster, Denis Kroneberger, Wassim Youssef, Leon Hess,  Serkan Sabir, Leon Skornicka,  Mergim Zhegrova, Sergio Luque-Morreiras, Laurynas Keiner,

Reserve:    SF Katzenfurt II  - SVK II  0:10 (0:1)

Die einheimische Elf tat sich zu Beginn schwer und Katzenfurt stellte zunächst geschickt die Räume zu. Zur Halbzeit führte man lediglich mit 1:0 durch einen Kopfballtreffer von B. Schuster. Als im 2. Durchgang P. Urbanski auf 2:0 erhöhte zeigten die Hausherren kaum noch Gegenwehr, so dass der SVK zu einem überlegenen Kantersieg kam.

Torschützen: B. Schuster (5), C. Peisker (2), P. Urbanski, B. Mehl und I. Sidiropoulos

Es spielten: Daniel Pawliniarz–Ignatios Sidiropoulos  – Achim Wissner – Fatih Gün,  Benjamin Mehl – Walter Rustler – Mesut Kurtulus– Leonhard Diehl – Pascal Urbanski – Sergej Treptau – Bernd Schuster, Tim Burgener, C. Peisker, Mike Kleiber, Viktor Huber

Vorschau: Am Freitag, den 05.04.19, 19.00 h, spielt der SVK zu Hause gg. Altenkirchen.