07.05.2019 22:00 Alter: 136 days

Aßlar II - SVK 5:2 (2:2)


In Aßlar konnte der SVK nur mit einer Rumpfelf antreten und man musste spätestens Mitte der 2. Hälfte die „Waffen strecken“, da die Gastgeber konditionell und spielerisch immer überlegener wurden. So wollte man in den letzten Minuten die eigenen Mängel mit Härte kompensieren, was jedoch ordentlich misslang. Dabei hatte es gut angefangen. Während man sogar mit nur noch 10  Feldspielern (M. Zhegrova hatte wegen Meckerns bereits nach 25 Min. Gelb-Rot gesehen) mit 2:1 mittels Eigentor und Treffer von D. Kroneberger in Führung ging, hatte Aßlar in der ersten Hälfte nur 2 unnötige Foulelfmeter entgegen zu setzen. In der 2. Hälfte ging es zunächst ohne großen „Einbruch“ weiter. Als sich allerdings Spielertrainer K. Hodaj nach einem Zusammenprall verletzte, fiel einige Minuten später das 3:2 für die Gastgeber. Aßlar hatte nun endgültig das Spiel im Griff und der SVK musste sogar die Partie mit 9 Aktiven beenden, nachdem J. Manzano wegen Foulspiels ebenfalls Gelb-Rot gesehen hatte. Schade, mit der kompletten Elf, wäre mehr drin gewesen….

Es spielten: Daniel Pawliniarz-Kosovar Hodaj-Leon Hess-Tom Niklas Krämer-Julian Manzano-Denis Kroneberger, Sergio Luque Morreiras, Bernd Schuster, Wasim Youssef, Serkan Sabir, Achim Wissner, Leonhard Diehl, Mergim Zhegrova